Der wissenschaftliche Nachwuchs

Die ISREC Stiftung unterstützt Biologie- und Medizinstudenten, die an einem Doktoratsprogramm beteiligt sind. Diese Unterstützung beruht auf zwei Stipendienarten:

„Zweckgebundene Stipendien“ werden den besten Kandidatinnen/Kandidaten vergeben, die sich an Doktoratsprogrammen in der Biologie oder der Medizin beteiligen möchten. Diese Stipendien werden dank Spenden von natürlichen oder juristischen Personen finanziert. Die ISREC Stiftung bürgt für die Verwendung der ganzen Summe zugunsten des zugewiesenen Projektes.

„ISREC Stipendien“ oder finanzielle Unterstützung der ISREC Stiftung für eine Doktorarbeit. Diese Stipendien werden den besten Kandidatinnen/Kandidaten vergeben, die sich an Doktoratsprogrammen in der Biologie oder der Medizin beteiligen möchten. Deren Finanzierung stammt aus Spenden, Legaten und Nachlässen.    

Der wissenschaftliche Nachwuchs - laufende Projekte

Zytotoxische CD4 T-Zellen: Untersuchung eines neuartigen T-Zellkandidaten für die Krebsimmuntherapie beim Menschen Immuntherapie

Dieses „ISREC Stipendium“ wurde Amélie Cachot im Januar 2016 für eine Dauer von vier Jahren gewährt.

 

Amélie Cachot führt ihre Arbeiten im Labor von...

Mehr Informationen

Molekulare Mechanismen zur Regulierung TZR Affinität-verbesserten T-Zellen gegen Krebs

Dieses „ISREC Stipendium“ wurde Efe Erdes im Juli 2015 für eine Dauer von 4 Jahren gewährt.

Efe Erdes führt seine Arbeiten im Labor von Professor...

Mehr Informationen

Nachrichten & Veranstaltungen

Datum der Veröffentlichung

Der Weltkrebstag findet jährlich am 4. Februar statt. Er verbindet die Welt im Kampf gegen Krebs. Dieser Tag hat zum Ziel, diese Krankheit ins...

Mehr
Datum der Veröffentlichung

Wir gratulieren Elisa Oricchio (isrec@epfl), die von der ISREC Stiftung unterstützt wird, zur Publikation in der renommierten Zeitschrift "Nature...

Mehr
Datum der Veröffentlichung

Am Weltkrebstag macht die ISREC Stiftung Seite an Seite mit dem CHUV und der HUG gegen diese Krankheit, die nach wie vor ein grosses...

Mehr
Datum der Veröffentlichung

Entdecken Sie auf CNN Money – Switzerland das Gespräch mit Prof. Francis-Luc Perret.

Mehr