Architektur

 

Das AGORA Gebäude wurde vom Architekturbüro Behnisch entworfen (siehe Architekturunterlagen - auf Englisch). Es bietet Laborflächen, Technologieplattformen, Büros, Konferenzräume, ein grosses Auditorium und ein Restaurant.

Die charakteristische Architektur des Gebäudes begünstigt Interaktionen zwischen Disziplinen und unter Forschenden, sowie den Austausch zwischen etablierten Wissenschaftlern und Studierenden.

Sinnvoll verteilte Orte des Austausches regen durch spontane Treffen zu neuen Ideen und Zusammenarbeiten an.

Die Büros sind gruppiert und die Labors offen und nicht nach Gruppen oder Institutionen aufgeteilt.

Das überdachte Atrium, das sich zum angrenzenden Gebäude erstreckt, stellt eine direkte Verbindung zur Pathologieabteilung vom CHUV/UNIL her.

Fläche & Aufnahmekapazität

Flächen
Labors:5'000 m2
Technologische Plattformen:2'900 m2
Atrium:700 m2
Technische Bereiche:1'500 m2
Öffentliche Bereiche:1'400 m2
Insgesamt:11'500 m2

 

Aufnahmekapazität
Forschende und Kliniker:300
Auditorium:250 Plätze
Seminarräume:20 bis 50 Plätze
Restaurant:80 Plätze
Leenaards Bereiche:50 Plätze

 

Lage

Un rêve devenu réalité

Avec le généreux soutien de
 

 

Spenden

Helfen Sie der ISREC Stiftung bei der Unterstützung der Krebsforschung

Helfen Sie uns

ISREC Stiftung
Rue du Bugnon 25A
CH-1005 Lausanne / Suisse
CCP 10-3224-9
Tel. : +41 (0)21 653 07 16

Kontaktformular