Zusammenfassung der unterstützten Projekte

Liste der seit 2008 gewährten Stipendien und Fonds der ISREC Stiftung zur Förderung von translationalen Krebsforschungsprojekten und des wissenschaftlichen Nachwuchses in der Krebsforschung:

 

Januar 2018 - Dezember 2018

Zweckgebundener Fonds "Translationelle Forschung"

Ein neuartiger Dialog zwischen neutrophilen Granulozyten und dem in den Tumorzellen vorhandenen Snail-Protein orchestriert die Progression des Lungenadenokarzinoms

Dieser «zweckgebundene Fonds» wurde im Januar 2018 für eine Dauer von 1 Jahr vergeben. Er wurde Prof. Etienne Meylan (EPFL/SV/ISREC) zugesprochen.


September 2014 - September 2018

Zweckgebundener Fonds "Grundlagenforschung"

Analyse der genomischen Instabilität von normalen Zellen und Krebszellen ex vivo

Dieser aus einer Schenkung der „Fondation de Bienfaisance Pictet“ stammende „zweckgebundene Fonds“ wurde im September 2014 für eine Dauer von 4 Jahren vergeben. Forschungslabore des Prof. Joerg Huelsken, (EPFL/SV/ISREC). Zusammenarbeit zwischen der EPFL und dem Universitätsspital Genf.


4. Juli - 29. August 2018

Stipendien «International Summer Research Program» für die Praktika von 5 Studenten der EPFL Fakultät für Lebenswissenschaften und 5 Studenten der Biologischen und Medizinischen Fakultät der UNIL.  


Februar 2016 - Februar 2018

Zweckgebundener Fonds Immuntherapie

Forschung im Bereich Ovarialkarzinom - Personalisierte Krebsimpfungen

Dieser aus einer privaten Schenkung stammende Fonds wurde im Februar 2016 für 2 Jahre vergeben. Er wurde der Forschungsgruppe von Prof. Lana Kandalaft (CHUV) zugesprochen. 


Januar 2012 - Dezember 2017

Auf NK-Zellen-Triggering basierte Immunmodulation von gastrointestinalen Sarkomen (GIST)

Dieser aus einer privaten Schenkung stammende "zweckgebundene Fonds" wurde im Januar 2012 für eine Dauer von 5 Jahren (+ 1 Jahr) vergeben. Forschungseinheit U1015 INSERM und Zentrum für klinische Studien IGR/Curie. Direktor: Prof. Laurence Zitvogel und Alexander Eggermont, IGR - Institut Gustave Roussy. Zusammenarbeit zwischen dem CHUV, Lausanne und dem IGR, Paris.


Januar 2012 - Dezember 2017

Mechanismen der Entstehung und Entwicklung von Sarkomen

Dieser aus einer privaten Schenkung stammende "zweckgebundene Fonds" wurde im Januar 2012 für eine Dauer von 5 Jahren (+ 1 Jahr) vergeben. Forschungslabor: Institut für Pathologie, UNIL/CHUV, Lausanne. Projektleiter: Prof. Ivan Stamenkovic. Zusammenarbeit zwischen dem CHUV, Lausanne und dem IGR, Paris.


August 2013 - Juli 2017

"ISREC Stipendium Molekulare Krebsbiologie und Infektion"

Die Rolle der epithelial-mesenchymalen Transition in nicht-kleinzelligem Lungenkrebs

Dieses „ISREC Stipendium“ wurde Svenja Groeneveld im Juni 2013 für eine Dauer von 4 Jahren gewährt. Sie hat ihre Arbeiten im Labor von Professor Etienne Meylan (EPFL/SV/ISREC) durchgeführt.


3. Juli - 25. August 2017

Stipendien «International Summer Research Program» für die Praktika von 5 Studenten der EPFL Fakultät für Lebenswissenschaften und 6 Studenten der Biologischen und Medizinischen Fakultät der UNIL. 


März 2011 - Februar 2017

ISREC Lehrstuhl « Translationale Onkologie »

Signaltransduktionsmechanismen und neue Behandlungsstrategien für hämatologische Erkrankungen

Dieser Lehrstuhl wurde im März 2011 für eine Dauer von sechs Jahren ausgestattet. Er wurde Prof. Oliver Hantschel und seiner Forschungsgruppe (EPFL/SV/ISREC) zugesprochen.


Januar 2013 - Dezember 2016

ISREC Stipendium "Molekulare Ansätze des Lebenden" 

Regulation von Proproteinkonvertase-Aktivitäten in zellulären Kompartimenten und im Gewebe

Dieses „ISREC Stipendium“ wurde Pierpaolo Ginefra im Januar 2013 für eine Dauer von vier Jahren gewährt. Pierpaolo Ginefra führt seine Arbeiten im Labor von Professor Daniel Constam (EPFL/SV/ISREC) durch. 


4. Juli - 26. August 2016

Stipendien «International Summer Research Program» für die Praktika von 6 Studenten der EPFL Fakultät für Lebenswissenschaften und 6 Studenten der Biologischen und Medizinischen Fakultät der UNIL.


Februar 2012 - Januar 2016

ISREC Stipendium „Krebs und Immunologie“

Interaktionen zwischen T Lymphozyten und Melanomzellen

Dieses „ISREC Stipendium“ wurde Natalie Neubert im Februar 2012 für eine Dauer von vier Jahren gewährt. Natalie Neubert führt ihre Arbeiten im Labor von Professor Daniel Speiser (Gruppe KlinischeTumorbiologie & Immuntherapie, LICR@UNIL) durch.


Februar 2012 - Januar 2016

ISREC Stipendium „Krebs und Immunologie“

Die Rolle des Endoplasmatischen Retikulum-Stresses bei Krebs

Dieses „zweckgebundene Stipendium“ wurde Bojan Bujisic im Januar 2015 für eine Dauer von 1 Jahr von der gemeinnützigen Dachstiftung EMPIRIS gewährt.Bojan Bujisic führt seine Arbeiten im Labor von Professor Fabio Martinon (Abteilung Biochemie, UNIL) durch.


6. Juli - 27. August 2015

Stipendien «International Summer Research Program» für die Praktika von 7 Studenten der EPFL Fakultät für Lebenswissenschaften und 5 Studenten der Biologischen und Medizinischen Fakultät der UNIL.


Juni 2013 - Mai 2015

Fonds „Translationelle Forschung – Krebsimmuntherapie"

Optimierung von T-Lymphozyten für die Langzeit-Krebstherapie

Dieser aus einer privaten Schenkung stammende Fonds wurde im Juni 2013 für zwei Jahre vergeben.
Er wurde der Forschungsgruppe von Dr Nathalie Rufer (LICR@UNIL) zugesprochen.


Juni 2011 - Mai 2015

ISREC Stipendium „Krebs und Immunologie“

Rolle der mesenchymalen Notch-Signalisierung in der Entwicklung und der Ausbreitung des Melanoms

Dieses Stipendium wurde Elena Menietti im Juni 2011 für eine Dauer von vier Jahren gewährt. Elena Menietti führt ihre Arbeiten im Labor von Professor Gian-Paolo Dotto (Abteilung Biochemie, UNIL) durch.


Juni 2011 - Mai 2015

ISREC Stipendium „Krebs und Immunologie“

Die Rolle des Notch-Rezeptors in der Differenzierung von CD4 TH17-Zellen und seine Bedeutung bei Krebs

Dieses „ISREC Stipendium“ wurde Manuel Coutaz im Juni 2011 für eine Dauer von vier Jahren gewährt. Manuel Coutaz führt seine Arbeiten im Labor von Professor Prof. Fabienne Tacchini-Cottier, (Abteilung Biochemie, UNIL) durch.


3. Juli - 27. August 2014

Stipendien «International Summer Research Program» für die Praktika von 7 Studenten der EPFL Fakultät für Lebenswissenschaften und 5 Studenten der Biologischen und Medizinischen Fakultät der UNIL.


Juni 2011 - Mai 2014

Fonds „Translationelle Krebsforschung – Glioblastom"

Embryonale Stammzellen für die Modellierung von Hirntumoren

Dieser aus einer privaten Schenkung stammende Fonds wurde im Juni 2011 für eine Dauer von drei Jahren gewährt. Er wurde Dr. Olivier Preynat-Seauve (Labor für Immunhämatologie, Universitätsspital Genf) zugesprochen.


Oktober 2008 - September 2013

Stipendium „Richard et Rita Barmé“

Molekulare Zusammensetzung und Funktion von Telomeren

Dieses „zweckgebundene Stipendium“ wurde Larissa Grolimund im Oktober 2008 für eine Dauer von 48 Monaten gewährt. Larissa Grolimund führt ihre Arbeiten im Labor von Prof. Joachim Lingner (EPFL/SV/ISREC) durch.


4. Juli - 28. August 2013

Stipendien „International Summer Research Program“ für die Praktika von 6 Studenten der EPFL Fakultät für Lebenswissenschaften und 5 Studenten der Biologischen und Medizinischen Fakultät der UNIL.


September 2009 - August 2013

Stipendium „Molekulare Krebsbiologie und Infektion“

Identifizierung von Zielgenen des transkriptionellen Repressors Hes1 in akuter T-Zellleukämie

Dieses „ISREC Stipendium“ wurde Silvia Wirth im September 2009 für eine Dauer von vier Jahren gewährt. Silvia Wirth führt ihre Arbeiten im Labor von Professor Freddy Radtke (EPFL/SV/ISREC) durch.


Juni 2011 - Mai 2013

Fonds „Translationale Krebsforschung - Krebsimmuntherapie“

Tumor-Targeting von angeborenen und erworbenen Immunantworten mittels CD1d-Antitumortherapie und CpG-basierter Krebsimpfung Dieser aus einer privaten Schenkung stammende

Fonds wurde für zwei Jahre an die Forschungsgruppe von Prof. Pedro Romero, LICR@UNIL vergeben.


21. - 26. April 2013

Partnerschaft im Rahmen der Gordon Research Conferences „Stammzellen und Krebs“, Les Diablerets, Schweiz.


2005 -2013

Fonds „Translationale Krebsforschung - Stammzellen“

Identifizierung neuer therapeutischer Zielmoleküle in der Tumor-Mikroumgebung

Dieser aus einer privaten Schenkung stammende Fonds wurde 2005 vergeben. Er wurde den Forschungsgruppen von Prof. Michel Aguet (EPFL/SV/ISREC) und von Prof. Ivan Stamenkovic (UNIL/CHUV) zugesprochen.


21. - 25. August 2012

Partnerschaft im Rahmen des Symposiums „Zell und Entwicklungssysteme“ Arolla (Schweiz).


9. Juli - 31. August 2012

Stipendien „International Summer Research Program“ zur Unterstützung von Praktika in Krebsforschungslaboren von 6 Studenten der EPFL Fakultät für Lebenswissenschaften und von 5 Studenten der Biologischen und Medizinischen Fakultät der UNIL.


Januar 2011 - März 2012

Zweckgebundener Fonds „Translationale Forschung - Metastasen“

Rolle des Tumormikromilieus in der Metastasenbildung in Rückfällen des Brustkrebses nach Strahlentherapie

Dieser Fonds wurde Prof. Curzio Rüegg (Lehrstuhl für Pathologie, Medizinische Klinik und Poliklinik, Mathematisch-naturwissenschaftliche Fakultät, Universität Freiburg) für eine Dauer von 15 Monaten gewährt.


7. - 10. September 2011

Partnerschaft im Rahmen des ISREC Symposiums 2011 „Hallmarks (Kennzeichen) und Horizonte von Krebs“ - Fakultät für Lebenswissenschaften, EPFL, Lausanne.


4. Juli - 26. August 2011

Unterstützung von 13 Studenten des „Summer Research Program – SRP (EPFL) – SUR (UNIL)“, 7 Studenten der EPFL und 6 Studenten der UNIL in Krebsforschungslaboren.


31. Oktober - 4. November 2010

Partnerschaft im Rahmen der Konferenz : "Interaktion von Tumorzellen mit dem umgebenden Gewebe und Angiogenese: Mechanismen und therapeutische Implikation", Monte Verita, Ascona, Schweiz.


5. Juli - 27. August 2010

Unterstützung von 12 Studenten des "Summer Research Program – SRP(EPFL)-SUR(UNIL)", 6 Studenten des ISREC/EPFL und 6 Studenten in Krebsforschungslaboren der UNIL.


März 2009 - März 2010

Zweckgebundenes Stipendium „Echec au cancer de la Broye“

Quantitative Analyse und mathematische Modellierung der Polarisation in C. elegans Embryonen

Dieses Stipendium wurde Simon Blanchoud, Doktorand im Labor von Professor Pierre Gönczy, Schweizerisches Institut für Experimentelle Krebsforschung, EPFL, gewährt.


2. - 4. September 2009

Partnerschaft im Rahmen der Konferenz "Cross Roads", die für die Eröffnung des neuen Gebäudes der Fakultät für Lebenswissenschaften, EPFL, Lausanne organisiert wurde.


6. Juli - 28. August 2009

Unterstützung von 4 Studenten des "Summer Research Program – EPFL“ in den Laboren des ISREC/EPFL.


24. - 25. März 2009

Partnerschaft im Rahmen der 4. wissenschaftlichen Tagung des "Cancéropôle CLARA", Archamps, Haute Savoie, France.


7. Juli - 5. September 2008

Unterstützung von 6 Studenten des "Summer Research Program - EPFL" in den Laboren des ISREC/EPFL.


21. - 23. August 2008

Partnerschaft im Rahmen des ISREC Symposiums 2008 "Krebs und Zellzyklus" - Fakultät für Lebenswissenschaften, EPFL, Lausanne.

Nachrichten & Veranstaltungen

Datum der Veröffentlichung

Vor 55 Jahren wurde das Schweizerische Institut für experimentelle Krebsforschung in Lausanne gegründet. Nun ist der Traum von damals zur Wirklichkeit...

Mehr
Datum der Veröffentlichung

Entdecken Sie unseren Jahresbericht 2018!

Mehr
Datum der Veröffentlichung

Unterstützung von 6 Studenten im Rahmen des „Summer Research Program for Undergraduate Students“ der EPFL Fakultät der Lebenswissenschaften und von 1...

Mehr
Datum der Veröffentlichung

Herzliche Gratulation an die Professoren Ho und Girault zu ihrer Entdeckung: Damit eröffnen sich neue Anwendungsmöglichkeiten für die von diesen zwei...

Mehr